Sportunfall

Sollten Sie Mitglied bei uns im Verein sein und einen Sportunfall, Verlust bei einer Vereinsaktion haben, dann können Sie sich an unser Sozialwartin Corinna Grünewald wenden. Sie wird sich mit Ihnen in Verbindung setzten und Sie beim Ausfüllen des Unfallbogens unterstützen.

Sozialwartin:
Corinna Beckmann

Was tun bei Unfällen

Es wird immer wieder die Frage gestellt, wer im Falle eines Sport-Unfalles zu informieren ist und inwieweit Vereinsmitglieder im Rahmen des Vereinssports versichert sind. Deshalb an dieser Stelle einige kurze grundsätzliche Antworten:

1. Frage: “Bin ich im Rahmen des Vereinssports versichert?”

Antwort: Es besteht eine Sportversicherung die im Rahmen einer Partnerschaft zwischen dem Landessportbund NRW und der ARAG Sportversicherung NRW geregelt ist. Diese Partnerschaft stellt eine wichtige Grundlagen für das Vereinsleben dar. Die damit gegebene Grundabsicherung bedeutet einerseits, dass der Versicherungsschutz für Vereine und deren Mitglieder gegeben ist. Andererseits ersetzt sie jedoch nicht die private Vorsorge des Einzelnen!

Antworten auf die wichtigsten Fragen zur ARAG Sportversicherung sind auf der Internetseite des Sportversicherungsbüros beim Sporthilfe NRW e.V. unter

http://www.arag-sport.de/ihr-sportversicherungsbuero/lsbs/?acs_userid=lsbs

zu finden oder auf den Seiten der ARAG-Sportversicherung unter

http://www.arag-sport.de/de/

Im Rahmen der ARAG-Sportversicherung sind neben einer Grundabsicherung bei Unfällen auch verschiedene weitere Gefahren versichert.

2. Frage: “Wo muss ich einen Sportunfall melden?”

Antwort: Für unseren Verein haben wir eine Sozialwartin. Diese muss bei Schadensmeldungen kontaktiert werden. Die Kontaktdaten sind weiter oben zu sehen.

Das Schadensmeldungsformular ist hier zu finden. Dieses bitte ausfüllen und an Corinna Grünewald senden. Nicht direkt an die Versicherung senden sonst kommt es zu Komplikationen bei der Unfallabwicklung.

3. Frage: “Muss jeder Sportunfall gemeldet werden?”

Antwort: Es sollte vorsichtshalber jeder Unfall auf den vorgesehenen Formularen an das Versicherungsbüro gemeldet werden. Für die Entscheidung, ob für diesen Unfall eine Leistung aus der Sportversicherung erfolgen kann oder nicht, werden wir uns mit dem Versicherungsbüro abstimmen.

4. Frage: “Muss ich den Verein bei einem Sportunfall informieren?”

Antwort: Bei einer Schadensmeldung müssen der Hergang des Sportunfalls und die Richtigkeit der gemachten Angaben durch den Verein bestätigt werden. Deshalb wird beim Vereinsvorstand ein Unfallbuch geführt, in dem Unfälle auch für spätere Rückfragen vermerkt werden. Es wird allen Vereinsmitgliedern empfohlen, Sportunfälle in das Unfallbuch eintragen zu lassen. Die Eintragung eines Unfalles in das Unfallbuch der DJK Sümmern e.V. kann per Email an die Adresse

info(at)djk-suemmern.de

erfolgen oder muss anderweitig schriftlich an den Vereinsvorstand erfolgen. Folgende Mindestangaben werden im Unfallbuch zusammen mit dem Datum der Unfallmeldung erfasst:
– Datum, Uhrzeit und Ort bzw. Sportstätte des Unfalles
– Ausgeübte Sportart
– Verletzte Person(en)
– Sichtbare oder festgestellte Verletzungen
– Kurze Schilderung des Unfallherganges
– Zeugen des Unfalles und ggf. weitere Unfallbeteiligte
– Name des Meldenden

5. Frage: “Wann muss ich den Sportunfall melden?”

Wenn ein Versicherter einen Sportunfall erleidet, sollten er oder seine Familie daran denken, den Unfall möglichst schnell (innerhalb von 6 Wochen) bei der Unfallversicherung zu melden. Dies ist zum einen wichtig, weil die Ansprüche gegen die Unfallversicherung nach einiger Zeit nicht mehr gültig sind und zum anderen, weil eventuell nicht nur der Versicherte Ansprüche gegen die Unfallversicherung geltend machen kann, sondern auch andere durch den Unfall geschädigte Personen.